Ausflug in den wilden Westen

Liebe Freunde,

Seit langem melde ich mich wiedermal mit einem kleinen Beitrag. Das bedeutet natürlich nicht, dass in der Zwischenzeit nix passiert. Die Ereignisse in Doha sind dicht gedrängt und zahlreich, lediglich die notwendige Schreibmuse um alles auch festzuhalten und für euch zu dokumentieren fehlt mir leider.

Letztes Wochenende hat es uns in den wilden Westen von Qatar verschlagen, in die Gegend um Zekreet. Zekreet ist so eine Art “Bezirkshauptstatt”, wobei man nicht wirklich von Stadt sprechen kann. Es ist mehr eine Ansammlung von verstreuten Hütten mit Strohdach, unterbrochen von Kamelkoppeln die behelfsmäßig mit Brettern verschlagen wurden. Hier leben die Einheimischen noch nach der alten Art; vom Fischfang, von Kamelen und sicherlich auch von Firmenbeteiligungen.

Uns hat es aber nicht lange im Dorf gehalten. Wir sind schnurstracks weiter nach Norden und haben einen auf Satellitenbildern vielversprechend aussehenden, abgelegenen Badestrand besucht. Da vor einigen Tagen Vanessas und mein Tauchequipment endlich zugestellt wurde, haben wir die Gelegenheit auch gleich wahrgenommen und sind mit voll bestückt mit Atemregler, Jacke, Flaschen und anderem Tauchzubehör direkt vom Strand in die Fluten getaucht. Eine willkommene Abkühlung nach der langen, staubigen Wüstenstrasse. Die Bucht war aber leider so flach, dass auch nach 500m lediglich 2m Wassertiefe erreicht wurde. Außer ein paar vereinzelten Krebsen war auch nichts zu sehen. Schnorcheln hätte es auch getan.

 

Nachdem der recht kurze und unspektakuläre Tauchgang zu Ende war, haben die Mitfahrer bereits den Griller auf Betriebstemperatur gebracht und die ersten Burger brutzelten schon. Nach ein paar kühlen Bierchen und einem feinen Grillessen sind wir noch satt in unserem Lager im Schatten gesessen und haben den Sonnenuntergang beobachtet. Bei Einbruch der Dunkelheit ging es wieder retour und wir haben sehr müde aber gut gelaunt um etwa 21:00 Uhr unser Zuhause wieder erreicht.

Alle Fotos sind hier zu finden.

Liebe Grüße aus Qatar,
Vanessa + Norbert

Posted in Uncategorized | 1 Comment

Spritpreise in Doha

Aktuelle Umrechnungen zeigen einen Verkaufspreis von:
0,21– EUR / Liter für Normal
0,21– EUR / Liter für Super
0,21– EUR / Liter für Diesel

Ein voller Tank für mein Spritmonster (etwa 16l/100km Stadt, rund 40l/100km OffRoad) kostet mich somit rund 12,84—EUR.

Das musste jetzt mal geschrieben werden. Wenn ich mir die Nachrichten aus der Heimat anhöre wird ein Elektroauto immer realistischer! Denkt auch mal drüber nach.

Gruß,
Norbert

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Heimaturlaub

Freunde!

Soeben hab ich meinen Sommerurlaub bestätigt bekommen. Islamische Feiertage ändern sich ja manchmal kurzfristig, je nach Berechnungsmodell der Mondumlaufbahn. Darum ist vorläufig (90% Sicherheit) vom

10. August 2012 bis 21. August 2012

mit Vanessa und mir zu rechnen. Vorläufig darum, weil “Eid Al Fitr”, das Fest nach Ramadan, jedes Jahr anders fällt und von der Zu- und Abnahme des Mondes abhängig ist.

Jedenfalls werden wir in den knapp 2 Wochen genug Zeit haben wiedermal so richtig Ö-reich zu bereisen.

Gruß und wir sehen uns,
Norbert

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Updates von der Baustelle

Ich hab lange nix mehr von der Baustelle geschrieben und dachte es ist an der Zeit wiedermal ein Update zu bringen. Die Bauarbeiten gehen voran und es gibt wieder schicke neue Bilder zu begutachten.

2 Ansichten des Zuges. Links in der Fabrik in der Schweiz, rechts auf dem Poster.

Hier 2 Bilder aus dem Terminalgebäude. Links seht ihr den fertigen Teil der beiden Bahngleise, rechts der Bereich im Norden, wo noch gebaut werden muss.

Die Antriebseinheit und die Umlenkräder. Davon müssen wir einige einbauen, alle speziell in einem Transportrahmen gegen Verzug gesichert und mit dem Truck angeliefert.

Das Wetter ist nicht immer schön und sonnig, hin und wieder gibts auch einen Sandsturm in Doha. Das sieht ungefähr so aus: (beachtet das Datum am Bild nicht, das Foto ist aktuell!)

Alle Fotos und mehr sind auch hier zu finden: https://plus.google.com/photos/101319097825953845893/albums/5731918592534360161?authkey=CPzG67-h9YDhdw

Gruß,
Norbert

Posted in Uncategorized | 2 Comments

Hoher Besuch

Ja, die Mädels waren zu Besuch. Wir haben alle unsere Ressourcen zusammengelegt und Betten, Badezimmer und alle Annehmlichkeiten zur Verfügung gestellt die wir zu bieten hatten.

Zu unserem Programm gehörten
- Sektfrühstück
- Wüstenausflug
- Hausparty
- Souq Waqif
- Stadtrundfahrt

Jetzt gibt es zuhause endlich Infos aus erster Hand wie wir hier leben und dass wir es uns auch gutgehen lassen.

Hier ein paar Eindrücke:

Unser Ziel bei der Wüstentour war der Inland Sea, gleich gegenüber der Saudi Grenze. Wir haben die Grenzposten mit einem netten Picknick gegrüßt:

Susi zeigt zu den Saudis rüber.

Das komplette Album (das mir zur Verfügung steht, die Mädels haben mehr Fotos) findet ihr hier: Picasa Album

Gruß,
Norbert

Posted in Uncategorized | 1 Comment

The Beauty of Souq Waqif

Ein Freund der auch hier in Doha arbeitet hat viel Freizeit in dieses schöne Video gesteckt. Seine eigenen Worte zur Einleitung:

Shot at the famous Souq Waqif (located in the City of Doha, State of Qatar) while walking around and talking to the people in the Video. I used my 7D and a Sigma 30mm – 1.4 lens. All shots are hand-held to capture the experience and flair from a visitor’s POV, no extra lighting or any other additional gear was used, as I didn’t want to scare people and also catch the real Souq experience ;)
Music by Bonobo – Black Sands.

Hier zu finden: http://vimeo.com/29126145

Norbert

Posted in Uncategorized | Leave a comment

“Mein” Flughafen auf CNN

Hallo,

Diesmal melde ich mit einem kurzen Beitrag, den CNN “Future Cities” kürzlich online gestellt hat. Schaut rein und staunt:
http://cnn.com/video/?/video/business/2012/01/30/future-cities-richard-quest-doha-airport.cnn

Norbert

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Neues Auto!

Yeah, mein erster Neujahresvorsatz ist bereits erfüllt. Das nenn ich mal Konsequenz. Na gut, jetzt könnte man Argumentieren, dass ich mir bei der Erfüllung meiner Vorsätze nur die Rosinen rauspicke. Andererseits versuche ich mich ja auch in dem heißen Klima und der Wüste optimal den Gegebenheiten anzupassen. Ohne dem richtigen Werkzeug klappt bekanntlich nichts. Somit darf ich euch mein neues Zweckvehikel vorstellen:

Nissan Pathfinder
- Zuschaltbarer 4WD
- Klimaautomatik
- 3.5L V6 Automatik
- 240 PS
- 246NM max
- 4,60m Länge
- 1,70m Höhe

 
Klar, mit seinen 200k Kilometern und dem Baujahr 2003 gehört er zu den erfahrenen Kriegern. Aber genau das war ja auch das Ziel. Preislich ein Schnäppchen, Leistungsmäßig on Top.

Schließlich müssen wir alle in Zeiten der Krise etwas kürzer treten.

Mit seiner Ladekapazität, die sich nur noch mit einem Supertruck messen kann, wird er unser Angelzeug, die Tauchausrüstung, Wüstenklappstühle, Bierkisten und Picknickkörbe immer souverän und mit genügend Reserve ans Ziel bringen.

 


www.samarins.com schreibt:

 

Overall
Nissan Pathfinder offers a comfortable interior, decent cargo space, powerful and reliable V6 engine, good towing capacity, secure handling, quiet ride and an advanced 4WD system. Look for models from 2001 and up; they have better 3.5L VQ-engine. The older 3.3L engine is not bad, but it has a timing belt that needs to be replaced and is slightly underpowered.
Overall, the Pathfinder is reliable and fairly easy to maintain truck. Don’t expect it to be cheap on gas. 


Dem ist nichts hinzuzufügen.

Gruß,
Norbert

Posted in Uncategorized | 3 Comments

Das war 2011…..

Freunde, Besucher, Hacker und Downloader!

Nach langer Blog-Abstinenz nun zum Neujahr ein Feuerwerk an “frischer” Information. Ich möchte euch mit einem kleinen Jahresrückblick belästigen, der keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Seriosität erhebt. Einfach ein paar in die Menge geworfene Bilder, die euch schnell auf die Aktivitäten des alten Jahres synchronisieren sollen.

Silvester 2011, Wien

 

Gestartet wurde 2011 mit guter Laune, Donauwalzer und Champagner in meiner mittlerweile stillgelegten Wohnung in Wien, 6. Gabi und Pingi waren zu Besuch und haben mit Vanessa und mir den Rutsch in 2011 gefeiert. Prosit!”

Jänner, Axams, Tirol

Am 14.01. ging es zum Axamer Litzum zum Ski fahren. Mit der Austrian direkt Wien-Innsbruck inklusive Bustransfer und Tageskarte. Naja, Innsbruck war gesperrt, wir flogen nach Salzburg und von dort mit dem Bus auf den Berg nach Tirol. 1/2 Tag weg, der Schnee war trotzdem schön.

Februar, Tennerifa

Im  Februar wurde die Unterwasserwelt des kalten Atlantiks und die Faschingspartys in Teneriffa erkundet. Beides war Hammer, auch wenn das Wasser doch etwas kälter war als sonst vom Tauchen gewohnt.

Vorerst letzte Zürich Reise für www.frequentis.com

Der Abschied war sehr schön mit alten und neuen Kollegen in der Stammbar in Zürich. Es war eine schöne Zeit.

Erster Heimatbesuch nach Umzug

Mein 1. Besuch in der Heimat als “Tourist”. Vanessa und Mama haben sich gefreut. Ich war auch froh nach dem Sprung ins kalte Wasser mal wieder Heimat und Schnitzel genießen zu können.

Vanessa besucht Doha

Vanessas Erkunden ihres neuen Zuhauses erfolgte Anfang Juni. Ich konnte sie zum Kommen überreden. Kein Wunder – bei den Stränden, Shopping Tempel und der Gesellschaft!

Dienstreise in die Schweiz

Stop Over in Bayern auf ein schönes Weißbier. Hmmmm, der Genuss ist mir ins Gesicht geschrieben!

Vanessa zog nach Doha. Die Wüste und wir.

1. Wüstentrip Ende Juli. Details gibts in einem Posting weiter unten!

Time to say Dubai!

Wochenendtrip zum Nachbaremirat Dubai Mitte August. Scrollt mal runter für mehr Fotos.

Ramadan, die harte Zeit.

Naja, so hart auch wieder nicht. Iftar-Essen während Ramadan am Bauhof von Dominik in Al Wakrah. Denkt euch einfach das Bier von den Fotos weg, und das Fleisch…. Ist ja schließlich Ramadan!

Grillparty in Heinrichs neuer Wohnung

Grillen bei Heinrich mit Freunden. Wir haben ihn wie die Heuschrecken überfallen, alles gegessen, ausgetrunken, den Kühlschrank ruiniert und nicht aufgeräumt. Party on!

Ramadan, später

Schönes Belgisches Bier in der Belgian Bar, Intercontinental Hotel. Yes sir, I’ll have another one.

Heimaturlaub September

Wienbesuch als “Touristen” im Sacher und meine Überraschungsparty zum 3oer standen im September am Programm.

Oktoberfest Doha

Dirndln und Lederhosn sowie Weißbier, Brezn und Volksmusik im Wüstenstaat. Die Wurscht kommt zwar nicht an das Original heran, die Afterparty in Alex’s Wohnung im Zig-Zag Tower hat aber trotzdem Spaß gebracht. Uns und der österreichischen Band die auch hallo sagten (www.xelchten.com.

Hochzeit! Nein, nicht unsere…

Wir waren eingeladen eine Hochzeit in Doha zu besuchen. In der einzigen christlichen Kirche im ganzen Emirat. Die Afterparty im Grand Hyatt Hotel hat mir mehr Spaß gemacht!

Wüstentrip und Fischen

Eine Übernachtung in den Dünen. Traumhaft schön!

Oman, Muskat

Natürlich haben wir auch bei den Omanis kurz halt gemacht und hallo gesagt. Ein paar Tage tauchen und etwas Kultur in Muskat und der Grand Mosqe. Sehr schönes Land, wir waren aber trotzdem froh nach den paar Tagen wieder nach Doha zurück zu kommen.

Länderspiel Brazil : Egypt, 3 : 0

Die Ägypter haben sich ja wirklich angestrengt, es hat am Ende aber nicht ganz für einen Sieg gereicht. Verkehrschaos nach dem Spiel!

Besuch aus Österreich

Gemeinschaftliches Maki kochen und ein paar Ausflüge mit Vanessas Freunden.

Vanessas Geburtstag!

Und schon war es soweit, Vanessa startete das letzte 20er Jahr an. Ihr 29. Geburtstag wurde im Kreise einiger Freunde in unserem Haus in Doha gefeiert. Mit Kopfschmerzen am Tag darauf, jeah!

Weihnachtsurlaub Österreich

Weihnachten verbrachten wir in Ö-reich. Zuerst in Kärnten bei Vanessas Familie und ihren Nichten inklusive einen Tagesausflug am Katschberg Skifahren.

Weihnachtsabschluss war am 25. Dezember in Wiener Neustadt mit netter Runde von alten Freunden.

 

 

 

Das wars, lassen wir 2011 nochmal hochleben und erheben wir unsere Gläser. Möge 2012 ähnlich spannend und abwechslungsreich werden. Gruß an die Leserschaft aus Doha!

 

Norbert+Vanessa

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Dubai

Wir haben es nach Dubai geschafft. Eine Stadt der Superlativen. Gebaut aus Öl und Gas haben sie eine künstliche Traumwelt auf den Wüstensand gesetzt. Hier ein paar Eindrücke davon:

Burj al Kahalifa – das derzeit höchste Gebäude der Welt. Ursprünglich sollte der Namen ja anders lauten, es wurde jedoch kurz vor Fertigstellung umbenannt weil den Dubais das Geld dafür ausging und Abu Dhabi bezahlt hat. Naja, so kanns gehen – alles nur Schall und Rauch was dort produziert wird. Die kochen auch nur mit Wasser.

Die Dubai Towers. Einer ist ein Hotel, der andere ein Bürogebäude.

Eine Überfahrt mit den Wassertaxi. Pro Person nur 1 Dirham. Dafür gabs aber kein Boardservice und keine Reeling.

Der Goldsouq. Alles Schmuckläden.

Eine Station der Dubai Metro. Sehr modern ausgestattet, nur leider war der Zug gesperrt als wir fahren wollten. Die haben über Mittag einfach zugesperrt. Erst wieder ab 13:30 Uhr ?!?

Die Shopping Malls waren natürlich der Hammer. Da wurde nicht zu viel versprochen. Hier ein Foto aus der Dubai Mall.

Ja für mich war auch was dabei.

Die komplette Fotoschow findet ihr hier:
https://picasaweb.google.com/101319097825953845893/20110820_Dubai?authuser=0&authkey=Gv1sRgCLuH3aeljbahnwE&feat=directlink

Viel Spaß beim stöbern,

Norbert

Posted in Uncategorized | 1 Comment

Wüstentour Ostküste bis Inland Sea

Letztes Wochenende waren wir mit einem Konvoi aus 4 Wagen unterwegs und sind in die Wüste gefahren. Wir waren Mitfahrende bei Alex, den Vanessa und ich beim Österreicher Stammtisch kennengelernt haben. Er macht das regelmäßig mit Deutschen die auch mit entsprechenden Autos ausgestattet sind das fast jedes Wochenende machen.

Der Konvoi: Hummer H3, Nissan Patrol, Jeep Cherokee, Chrysler Prelude Pickup.

Gemeinsam etwa 25L Hubraum und etwas über 1000PS.

Wichtig dabei ist zu beachten den Reifendruck zu reduzieren um einen besseren Grip im Sand zu haben. Was sich uns dort präsentiert hat lässt sich am Besten mit Bildern beschreiben.

Wir sind beim Sealine Beach gestartet und von dort Südlich Richtung Inland Sea gefahren. Ich habe den Track mit dem iPhonne GPS aufgezeichnet:

Sandwüste so weit das Auge reicht. Die Autos waren perfekt geeignet die Dünen rauf und runter zu fahren. Die komplette Galerie findet ihr hier.

3 Wagen mit Deutscher Besatzung, einer mit Österreichern.

Später erreichten wir das Meer und haben dort ein bisschen gebadet und einen Happen gegessen, Bier war auch mit natürlich.

Alex e moi

Posen mit Vanessa

Ergebnis:

Unterwegs sind wir auf Kamele gestoßen. Die haben uns aber nicht näher an sich heran gelassen.

Klar passierts auch mal, ein Wagen bleibt im Sand stecken und fährt sich fest. Also müssen alle schieben:

Hier ein Foto mit Alex und seinem Hummer, unserem Gefährt an diesem Wochenende. Vanessa im Hintergrund.

Bei Sonnenuntergang fuhren wir wieder zurück.

 

Es war ein sehr schöner Ausflug den wir schon bald wiederholen werden. Sobald ich meine kleine Erkältung geschafft habe gehts los, vielleicht schon wieder nächstes Wochenende.

 

Gruß,
Norbert

Posted in Uncategorized | 1 Comment

“Just add champagne!”

Grüß euch,

Diesmal möchte ich euch von den Partys erzählen die in Qatar gefeiert werden. Natürlich nicht mit den Natives, weil die sind alle Fad und feiern nicht gerne. Nein, gefeiert wird hier mit anderen Ausländern.

Zum Beispiel mit Europäern vor 2 Wochen im Ritz Carlton, Diplomatic Area, Westbay, Doha. Aber hallo! Flatrate Brunchparty mit endlos Champagner Nachschub auf Bestellung. Sie haben Vanessa und mich dazu eingeladen, “wieso nicht” hab ich drauf geantwortet. Neben Sushi von Japanern zubereitet, Curry von Indern gemischt und Champagner von Philippinos Serviert saßen wir da an einem Tisch für 20 und haben gefeiert. Das alles natürlich spontan via Facebook organisiert und mit 70% Leuten die ich noch nie zuvor gesehen habe. Nach dem 6. Glas Champagne war das aber alles egal. Hab den Commander der Königlichen Kavallerie kennengelernt. Ein Franzose den der König eingestellt hat, nachdem er in Frankreich die Kavallerie bei einem Staatsbesuch gesehen hat. Er meinte nur “sowas will ich auch” und hat dem Typen Geld nachgeworfen bis er nach Qatar kam und mit mir am Tisch Moet trank.

Die 2. Party war vergangenes Wochenende als Vanessa und ich mit 2 Libanesen und ihren Arbeitskollegen in der Piano Bar im La Cigale Hotel. Dort wurden die Schampagnerkübel auf Rollwagen mit 6 Stück Wunderkerzen an den Tisch geschoben. Das alles wurde natürlich auch vom DJ angesagt und so passierte es, dass alle paar Minuten der DJ einen weiteren Kübel angesagt hat und irgendwo im Raum wurden die Fackeln angezündet. Begleitet wurde das Event vom erwähnten DJ und einem Sänger der echt feine arabische Unterhaltung geboten hat. Die Fotos werden nachgeliefert, ich hatte noch keine Gelegenheit das Material hochzuladen.

Soweit wieder das Aktuellste, jetzt muss ich aber weg. Heute ist Pokerabend….

Posted in Uncategorized | 3 Comments

Banana Island Bootstour

Lange ists her, jetzt gibts wieder was Neues für die Massen an Besuchern (siehe Guestcounter weiter unten).

Am Wochenende hab ich mir mit ein paar anderen ein Boot ausgeliehen und gemeinsam sind wir zur Banana Insel gefahren. Die liegt etwa 3 Kilometer östlich von Doha im Golf und ist vielleicht 200m Lang und 50m breit. Sie ist ein bisschen wie eine Banane geformt, woher wahrscheinlich der Name kommt. Auf der Karte ist sie genau hier zu finden:
Klick mich

War echt nett, vorallem die vielen Jetski die wie die Fliegen um die Heckwelle unseres Bootes gefahren sind haben Lust gemacht sowas auch mal auszuprobieren. Für ein paar Mücken pro Stunde hierzulande auch sehr günstig zu haben.
Jetskivideo

Die restlichen Fotos findet ihr in meiner Picasagalerie.

Soweit das neueste Update. Viele Grüße,
Norbert

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Paar Fotos

Da ich mit der selbstgebastelten Online-Galerie aufgrund von Zeitmangel einfach nicht zurechtkomme, werde ich meine Bilder auf Picasa hosten und die Alben per Flash-Player auf dieser Seite anzeigen. Sorry iBricks…..
In Zukunft werden die Bilder natürlich SOFORT mit einem begleitendem Text online gehen. Der Haufen hier ist nur da um die angefallenen Alben erstmal zu verarbeiten.

Dune Bashing gleich nach meiner Ankunft hier in Doha. Tag 1:

Den nächsten kick gabs am Tag darauf, als ich das erste mal meinen neuen Arbeitsplatz besucht habe:

Was soll ich sagen, der Mensch kann nicht nur arbeiten. Manchmal muss auch Party sein:

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Kaum da, schon wieder weg

Grüß euch,

Kaum bin ich in Doha angekommen und hab meine Sachen in Empfang genommen, muss ich auch schon wieder für eine Woche nach Ö-reich. Somit gibts ab 18. Juni die Möglichkeit mir live bei einem Bier in Wien oder Vorarlberg (Wochenende da, Arbeitswoche dort) zu diesen tollen Blog zu gratulieren.

Ab 25. Juni bin ich wieder in Doha.

Man sieht sich!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Angekommen und eingelebt

Hallo liebe Fangemeinde,

Mittlerweile ist etwas Zeit vergangen seit meinem letzten Beitrag und es ist viel passiert. Ich bin in Doha angekommen, hab meinen Arbeitsplatz eingerichtet, das erste Monat überstanden, meine Wohnung bezogen, Freunde gefunden und ein paar Partys gerockt. Alkohol und Schweinefleisch ist normalerweise auch nicht einfach zu bekommen, jedoch ist der Kühlschrank mit 2 Paletten gut bestückt und nächsten Donnerstag eine Schweinefleisch Party mit Grillerei, Schnaps, Bier und lauter Musik ausgerufen. Man richtet es sich eben irgendwie ein…

Autofahren ist hier auch ein ganz spezielles Thema, dass viel Stoff für “interkulturelle Missverständnisse” liefert. Siehe diese kurzen Lehrvideos hier:

(ohne Worte)

(alles schon gesehen)

 

Fehler die viele Europäer hier machen sind zb im Kreisverkehr zu blinken, mit 2s Abstand zu fahren, Licht am Tag anhaben, bei Rot zu bremsen (!) und evtl auch noch Fußgänger die mitten auf der Strasse stehen passieren zu lassen. Der moderne Araber quittiert so ein Fehlverhalten mit Licht- und Tonhupe, worauf der Europäer meist fälschlich mit
antwortet, wobei die richte Reaktion jedoch gewesen wäre. Was soviel wie “warte”, “chill”, “bleib cool” oder “langsam” bedeutet.

Vanessa ist letzte Woche angekommen und schnuppert nun schon seit ein paar Tagen als “Tourist” ins Leben von Doha rein. Sie wird in etwa 5-6 Wochen ihren Job hier beginnen.

Soweit die Neuigkeiten von der Front. Hoffe bei euch ist alles bestens und ihr vermeidet Gemüse aus Spanien oder Deutschland.

Norbert

Posted in Uncategorized | 1 Comment

Mein neuer Laptop ist da!

Dell Latitude E-mächtig mit CORE i7 und unendlich viel Speicher. Der ist mächtiger als http://www.youtube.com/watch?v=TTFZkczzz-c

Bin noch in Wien, Flug und Wohnung sind aber bereits vorhanden. Ich halte euch am neuesten Stand. Dieser Beitrag stammt vom vorinstallierten Windows Live-Writer. Mal sehen wie er sich online macht.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Hallo Welt

So, das ist nun der erste Post auf meinem Doha Blog. Mögen noch viele folgen!

Posted in Uncategorized | 2 Comments